Integrative Gestalttherapie

Die Integrative Gestalttherapie zählt zu den humanistischen Therapiemethoden und betrachtet den Menschen ganzheitlich in seiner Einzigartigkeit. Der Fokus liegt dabei auf dem Kontakt im „Hier und Jetzt“, um dadurch den Kontakt zu sich selbst und zur Umwelt zu fördern. Wir Menschen streben prinzipiell danach, in allen Dingen ein sinnvolles Ganzes, eine Gestalt zu finden. Noch nicht abgeschlossene oder verarbeitete Erfahrungen, Themen oder Muster aus der Vergangenheit können als „offene Gestalten“ unseren Blick auf aktuelle Situationen verstellen und uns in unseren Handlungsmöglichkeiten einschränken. Veränderung kann dann passieren, wenn wir im aktuellen Moment frei werden, um unser volles Potenzial leben zu können.

Arbeitsweise

Der Ausgangspunkt ist meist die Sprache, doch das ist nicht das einzige Medium, mit dem in der Therapie gearbeitet wird. Sinneswahrnehmungen, der eigene Körper, Gedanken und Bedürfnisse werden ebenso einbezogen und auch die Arbeit mit kreativen Medien, Bewegung, Träumen und Imaginationen ist möglich. Gemeinsam widmen wir uns Ihrem Erleben, damit wir Ideen finden und ausprobieren können, die zu Ihnen und Ihrer individuellen Situation passen.

Ich unterstütze und begleite Sie...

… wenn Sie sich in überfordernden Situationen, z.B. in der Familie oder am Arbeitsplatz befinden.
… wenn Sie seelische Wunden und Erlebnisse aus der Vergangenheit belasten.
… wenn Sie sich in Ihrem Alltag durch belastende Gedanken, Ängste, Stress oder depressive Zuständen eingeschränkt fühlen.
… bei seelischen Krisen, wie Lebenskrisen, Identitätskrisen, Sinnkrisen.
… bei psychosomatischen Beschwerden.
… bei Verlust, Trauer oder Trennung.
… bei frauenspezifischen Themen.
… wenn Sie sich selbst besser verstehen wollen und ihre Lebensqualität nachhaltig verbessern möchten.